Agfa
  Synchro Box
 
  Optima 200 Sensor
 
  Agfamatic 2000 Pocket
 
Belca

Beltica II
 
Canon
 A-1
 
 AV-1
 
  AF 35 MII
 
  EOS 3
 
  EOS 50E
 
  Powershot G3
 
  Powershot G6
 
  IXUS V3
 
  EOS 10D
 
  EOS 40D
 
  EOS 5D
 
Carena
  Auto Focus 35m
 
  Micro RSD
 
Certo
 Certo-phot
 
Contax
  139 Quartz
 
  159MM
 
  167MT
 
  RX
 
  AX
 
  Aria
 
  G1
 
  G2
 
Fujifilm
 X100s
 
Kodak
 Brownie Reflex Synchro
 
 Instamatic 25
 
  Retina IIc
 
  Retinette I
 
Mamiya
  C330 F
 
Minolta
  AF-E II
 
  X-700
 
  Dynax 7
 
  Dynax 9
 
Minox
  35 GT
 
Nikon
 FM2n
 
 FE2
 
 FA
 
 FG
 
 F-301
 
 F3 HP
 
Olympus
 OM-1n
 
 OM-2n
 
 OM-2 spot/program
 
 OM-4Ti
 
 35 RC
 
 35 RD
 
 XA2
 
 OM-D E-M1
 
Panasonic
 TZ5
 
Pentax
 Spotmatic F
 
 ES II
 
 K-1000
 
 MX
 
 ME Super
 
 LX
 
Polaroid
 One Step
 
Porst
 Pocketpak EL
 
Praktica
 FX2
 
 MTL3
 
 MTL50
 
Revue
 35 CC
 
Ricoh
 GR II
 
Rollei
 35 SE
 
 Rolleiflex 6008AF
 
Sony
 A7RII
 
Voigtländer
 Ultramatic
 
 VSL1
 
 Bessa R
 
 Bessaflex
 
Yashica
 Mat 124G
 
 FX-D
 
 FX-3 Super 2000
 
 T5
 
Zeiss Ikon
 Ercona
 
 Ercona II
 
Zenit
 Zenit TTL
 
Zorki
 Zorki 4K
 


Design & Content
by Reinhold Graf
Copyright 1998-2019

info(at)grafimweb.de

Disclaimer
[Home] -  [Image] -  [Camera] -  [Lens] -  [reCap]
Olympus OM-4Ti
The Story Behind

Ende der OM-Linie war damals die OM-4Ti.

Technische Daten
Hersteller Olympus Optical Co., Japan
Baujahr 1987 - 2002
Preis ???
Objektivanschluß

Olympus OM-Bajonett

Filmformat

35 mm (Kleinbild)

Aufnahmeformat

24 × 36 mm (Kleinbild)

Sucher

Pentaprismensucher mit Fresnellinse, Dioptrienkorrektur −3 – +1

Sucherbild 97%
Vergrößerung 0,92-fach
Sucheranzeigen

Balkenanzeige der Verschlusszeiten von 1–1/2000 s in 1/3 Blendenschritten;
Über- und Unterbelichtungswarnung;
„+/−“-Anzeige bei manueller Messung; Blitzbereitschaft (grüne LED);
„richtige“ Blitzbelichtung (Blinken der grünen LED);
Anzeige der Belichtungsmodi

Betriebsarten

manuelle Steuerung durch Nachführmessung,
Zeitautomatik mit Blendenvorwahl, jeweils bei Offenblendmessung.
Spotmessung (2 %) als Einzel- und Multi-Spotmessung (maximal 8 Punkte),
High-Key- und Low-Key-Taste (in Spotmodus)

Filmtransport

manuell bzw. motorisch (Winder / Motor)

Belichtungsmessung

TTL Offenblendmessung mit Objektiven des OM-Systems.
Bei Nachführessung und Zeitautomatik mittenbetont integral (autodynamisch auf Verschlussvorhang bzw. Filmoberfläche), bei Spotmessung über Silizium-Messzellen

Messbereich

EV −5–19 (bei 100 ISO - mit dem Zuiko Auto-S 1:1,4/50 mm)

Regelung

Nachführprinzip: Blendenvorwahl oder Zeitvorwahl

Korrektur

+/− 2 Blenden in 1/3 Schritten

Verschluss

elektronisch gesteuerter Tuchverschluss (horizontal)

Verschlusszeiten

1/2000 bis 240 s, B, mechanisch gesteuerte Notzeit 1/60 s

Selbstauslöser

Selbstauslöser: elektronisch gesteuert, 12 Sekunden Vorlaufzeit, optische und akustische Signale

Blitzsteuerung

TTL-Auto-Blitz (OTF-Auto-Blitz) automatisch, bis zu 9 Olympus-T-Blitzgeräte können simultan gezündet und gesteuert werden

Blitzanschluss

Blitzschuh (mit X- und Linearblitz-Kontakten) sowie 5-polige Anschlussbuchse

Synchronisation

1/60 s und länger bzw. mit Olympus F280-Blitzgerät: 1/60–1/2000s

Blitzfunktionen

automatisch zwischen 1/60s und 1/2000s, manuell für alle Zeiten bis 1/2000s

Stromversorgung

2 × SR44/LR44, Prüfung (LED und akustisches Signal)

Abmessungen

136 × 84 × 50 mm (BxHxT)

Gewicht 510 g
Zubehör
   
Sonstiges
Im Netz Olypedia
Digicamclub
35MMC
Filmshooterscollection
Camerajunky
zone-10
Broken Camera Club

Mein Eindruck
May 2018 On reCap

July 2018 On reCap
May 2018 Service 2018 @ OM-Doctor